Was also ist das Ziel?

Zeichnen sich beim Hund Verhaltensweisen ab, welche für uns nicht mehr zu tolerieren sind, sollten WIR uns in erster Linie fragen, was WIR besser machen können und nicht der Hund.

Damit der Hund gar nicht erst ein Fehl-oder Problemverhalten entwickelt, ist es UNSERE Aufgabe dem Hund ein verlässlicher Partner zu sein. Als Hundehalter übernehmen wir die Rolle des Rudelführers und die dazugehörigen Aufgaben, wie z.B. anstehende Stress- und Konfliktsituation für das Rudel zu klären.

Ein Rudelführer hat zwar mehr Rechte, daraus ergeben sich aber zwangsläufig auch mehr Pflichten für ihn.

Ziel ist, Sie zu einem verlässlichen Rudelführer mit allen Rechten und Pflichten zu machen

Damit Ihr Hund einfach nur Hund sein kann und aus eigenem Antrieb auf Sie achtet, sich in jeder Situation gern an Ihnen orientiert und Ihnen freiwillig die Führung überlässt.

Ich zeige Ihnen wie Sie und Ihr Hund auf eine gemeinsame kommunikative Ebene kommen. Denn nur wer mit seinem Hund kommunizieren und ihn verstehen kann hat eine Grundlage für ein problemloses Miteinander.

Lesen Sie weiter:

So erreichen Sie dieses Ziel:

» Hundeverhaltenstherapie nach S.H.T.

Menu