Hundeverhaltenstest

Verhaltenstest für Straßen- und Tierheimhunde

Albtraum Hund oder ein liebenswerter Sozialpartner fürs Leben?

Ein älterer Straßen- oder Tierheimhund hat bereits viele erfolgsversprechende Erfahrungen gesammelt und verknüpft, die sich außerdem über Monate oder Jahre bei dem Hund gefestigt haben.

Was genau er gelernt hat, und inwiefern es sich um ein Fehl- oder Problemverhalten handelt, gilt es, in diesem Hundeverhaltenstest herauszufinden.

Hundeverhaltenstest bei Problemhundtherapie heißt:
!Provozieren statt vermeiden!

Provozieren statt vermeiden

Am Anfang weiß niemand, was in dem Hund steckt!

Damit ein Hund seine Konflikte überhaupt zeigen kann, ist es notwendig ihn mit bestimmten Alltagssituationen zu konfrontieren, um so eindeutige Verhaltensweisen bei ihm zu provozieren.

Hundeverhaltensbeurteilung

In der Hundeverhaltensbeurteilung geht es darum, die im Test vom Hund gezeigten Verhaltensauffälligkeiten mit Ihnen zu besprechen und zu klären, ob Sie der richtige Hundehalter für diesen Hund mit seinen individuellen Herausforderungen sind.

Liegen problematische Verhaltensweisen beim Hund vor, dann ist der Hundehalter für eine Verhaltensveränderung von wesentlicher Bedeutung. Nur, wenn der Hundehalter in der Lage ist, für den Hund eine individuelle & positive Grundlage zu schaffen, ist es auch dem Hund möglich, dauerhaft ein richtiges Verhalten zu entwickeln.

Haben Sie Interesse an einem Hundeverhaltenstest?
Dann können Sie mich hier kontaktieren:

» zum Kontakt-Formular

Hundetrainer und Hundeverhaltenstherapeut
Sascha Weinheimer
Telefon: 040 / 769 749 22
Mobil: 0163 / 719 74 50

Hundeverhaltenstherapie nach S.H.T.
für Tierheim- und Straßenhunde

Sie sind ein Hundehalter, der auch in seiner Freizeit und im Alltag mit Engagement dazu bereit ist, seinen Umgang und sein Verhalten, dem Hund gegenüber, individuell zu verändern und haben sich nach einem Hundeverhaltenstest positiv für den Hund als neuen Sozialpartner entschieden.

Für die erste Zeit mit Ihrem neuen Familienmitglied biete ich Ihnen die Begleitung mit der Hundeverhaltenstherapie an, damit Sie lernen erfolgreich die vorhandenen Konflikte für den Hund zu klären.

In der Hundeverhaltenstherapie nach S.H.T. lernen Sie als Hundehalter:

  • Umdenken
    POSTIV STATT NEGATIV ZU ARBEITEN!
  • Erkennen
    VERSTEHEN, WARUM DER HUND DAS TUN MUSS
  • Verändern
    REAGIEREN STATT IGNORIEREN!

Lesen Sie weiter:

» Hundeverhaltenstherapie

Menu